Fachstelle Sucht

Sie haben ein Suchtproblem, sind Angehörige*r oder haben einfach nur eine Frage zum Thema Sucht? Wir bieten Unterstützung und Informationen bei allen Problemen mit Alkohol, Medikamenten, pathologischem Glücksspiel und Mediensucht.

Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH

Julius-Bührer-Str. 4 (DAS 1), 78224 Singen

Telefon: 07731 91240-0 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      

Erreichbarkeit/Öffnungszeiten:

Mo., Mi. und Do.: 8:00 - 12.30 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr, Di.: 8:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 18.00 Uhr, Fr.: 8:00 - 12:30 Uhr

Den Betroffenen bieten wir im Einzelgespräch Information und Beratung sowie Diagnose und Behandlungsplanung. Darüber hinaus:

  • Vermittlung in weiterführende Hilfsangebote wie z.B. Entzugsbehandlungen
    oder die Behandlung in der suchtmedizinischen Tagesklinik
  • Unterstützung bei der Beantragung von stationären und ambulanten Behandlungen
  • ambulante Behandlung (medizinische Reha)
  • ambulante Nachsorge nach stationären Therapien und Rückfallprophylaxe.

Weitere (Gruppen-)Angebote und Themen:

https:/www.bw-lv.de/beratungsstellen/fachstelle-sucht-singen/

 

 

Kindergruppe "Aufwind"

In Familien mit Alkoholproblematik gibt es für die Kinder kaum Aufmerksamkeit. Sie fühlen sich oft für ihre Eltern verantwortlich und übernehmen früh Aufgaben, für die sie noch viel zu klein sind.

Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH

Julius-Bührer-Str. 4 (DAS 1), 78224 Singen

Telefon: 07731 91240-0 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Die Kindergruppe "Aufwind" richtet sich an Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren. Die Gruppe trifft sich 14-tägig donnerstags von 16:00 bis 18:00 Uhr, um gemeinsam über das Thema Sucht zu sprechen, zusammen zu spielen und gemeinsame Abenteuer zu erleben. Die Teilnahme an der Gruppe ist für die Familien kostenlos. Der Einstieg ist nach einem Vorgespräch möglich. Eine Beratung für die Mütter und Väter bei Unsicherheiten im Umgang mit ihren Kindern wird ebenfalls angeboten.
  • Das Aufwind Elterncafé findet jeden 1. Donnerstag im Monat von 9:30 bis 11:00 Uhr statt, Ekkehardstr. 92, Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https:/www.bw-lv.de/beratungsstellen/fachstelle-sucht-singen/

 

 

Drogenberatung

Fachstelle für illegale Drogen.

Drogenhilfe im Landkreis Konstanz e.V./Drogenberatung (PSB)

Mühlenstr. 21, 78224 Singen

Telefon: 07731 61497 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Offene Sprechzeiten: Mo.: 10:00 - 12:00 Uhr, Di.: 10:00 - 12:00 und 17:00 - 19:00 Uhr, Mi.: 14:00 - 17:00 Uhr, Fr.: 10:00 - 12:00 Uhr (und nach Vereinbarung)

Angebote:

  • Einzelberatung
  • Selbstkontrollprogramm
  • Prävention
  • Cannabis-Sucht-Führerschein
  • Psychosoziale Begleitung der substitutionsgestützten Behandlung
  • und Weiteres.

www.drogenberatung-konstanz.de

 

 

Anonyme Alkoholiker (AA) Singen

Erfahrungsaustausch nach den Prinzipien der Anonymen Alkoholiker und dem 12-Schritte-Programm. Gemeinsamer Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören bzw. nüchtern zu bleiben.

Ansprechpartner*in:  

  • Dieter, Telefon: 0173 6678395
  • Elisabeth, Telefon: 0151 17505179

Treffen jeden Dienstag ab 20:00 Uhr in der Mühlenstr. 21, 78224 Singen

www.kom-mit.de/gruppe/7

 

 

Selbsthilfe Sucht/Alkohol

Über das „kommit“ Selbsthilfe Netzwerk kann man sich über die verschiedenen Selbsthilfegruppen zur Alkohol- und Drogenabhängigkeit informieren.

www.kom-mit.de

 

 

Netzwerk b.free

Ziel der Arbeit des Netzwerks ist es, Heranwachsende, aber auch deren Eltern, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren.

Rotary b.free gemeinnützige UG
Johannes Fuchs & Stefan Gebauer, Benediktinerplatz 1, 78467 Konstanz

Telefon: 07531 800-2070

b.free informiert Schulen, Betriebe und Vereine, kontaktiert Jugendgruppen und spricht mit Eltern. b.free schließt Kooperationen und sensibilisiert Festveranstalter*innen für die Problemlage des Alkoholmissbrauchs.

www.b-free-rotary.de/uebersicht